der brutkasten im Talk mit Green MNKY

Panzerfolie / Kommentare 0
der brutkasten im Talk mit Green MNKY -

Der Deal aus der Sendung mit Maschmeyer und Glagau. Manchmal ändern sich Deals zwischen Startups und Investoren nach der Show. Hat eurer so gehalten wie ausgemacht?

Uns ist bekannt, dass ein großer Teil der Deals – obwohl diese in der Sendung abgeschlossen wurden – im Nachgang aus verschiedensten Gründen dann doch nicht zustande kamen. Das liegt wahrscheinlich an der Due Diligence Phase, die sich ja relativ zügig nach der Sendung dann anschließt und ziemlich ans „Eingemachte“ und sehr ins Detail geht. Dabei prüfen dann beide Seiten, ob die Zusammenarbeit auch wie ursprünglich gedacht sinnvoll ist und die Produkte und Dienstleistungen, das Geschäftsmodell und der ganze Businessplan auch bei genauerem Hinsehen stimmig und nachvollziehbar sind. Da ist dann auch ein relativ langer Fragebogen abzuarbeiten.

Während der Due Diligence Phase konnten wir als Gründerteam unsere individuellen Stärken voll einbringen und ausspielen und dafür Sorge tragen, dass alle Fragen zur Zufriedenheit der Investoren beantwortet werden konnten. Auch in der Due Diligence Phase konnten wir mit unserem Geschäftsmodell überzeugen. Dass wir dafür gelobt wurden, dass die Investoren selten so gut und übersichtlich aufbereitete Informationen erhielten hat uns natürlich besonders gefreut.

Sowohl wir als auch die Investoren haben zu der grundsätzlichen Vereinbarung der Sendung gestanden und konnten den Deal dann auch gemeinsam so wie in der Sendung vereinbart umsetzen.

Wenn ja, was passiert nun mit dem Kapital? Und wie bringen sich Maschmeyer, Glagau / dessen Teams bei euch ein? Kurz: Was bringt ein Löwe einem Startup?
Das Kapital soll insbesondere dafür verwendet werden, den Vertrieb auszubauen und die weitere Expansion voranzutreiben und neue Märkte und Kundengruppen zu erschließen. Damit einher geht auch, dass wir von dem Kapital das Marketing ausbauen und professionalisieren wollen.

Uns ging es bei der Teilnahme an der Gründershow nicht nur ums Geld, sondern für uns kam von Anfang an nur ein Investor in Frage, der uns auch anderweitig, also z.B. bei strategischen Fragestellungen weiterbringt und unterstützt und den Vertrieb stärkt. Geld alleine gibt es ja auch von der Bank, noch dazu sehr zinsgünstig. Dass uns sowohl Team Maschmeyer, als auch Team Glagau unterstützen ist natürlich super!

Die Teams unserer Investoren bringen uns in strategischen Fragestellungen weiter und entwickeln mit uns gemeinsam Konzepte für die Ausweitung unserer Produkte und Leistungen auf neue Kundengruppen. Darüber hinaus erhalten wir wertvollen Input in Fragen des Marketings, insbesondere Social-Media Marketing. Die Investoren öffnen uns auch Türen, die ansonsten für uns verschlossen geblieben wären und die unser Vertrieb dann nutzen kann. Wir haben in den Investorenteams also einen „Sparringspartner“ der uns bei den unterschiedlichsten Fragestellungen weiter bringt. Hinter den Investoren steht auch ein unglaubliches Netzwerk, das auf alle Fragestellungen Antworten hat und Unterstützung leisten kann, seien es rechtliche und vertragliche Themen oder Fragen zu PR. Letztendlich helfen die Investoren das Boot anzuschieben, rudern müssen die Gründer aber schon selbst.


GreenMNKY Magazin